Jahresbericht 2006

Den sportlichen Kern der Abteilung Leichtathletik bilden die insgesamt 11 Schüler- und Jugendgruppen im Alter von 4 bis 20 Jahren. Spielerisches Kennenlernen der Leichtathletik wird in drei Bambini- Gruppen vermittelt, welche von Lisa Roggenbuck, Kathrin Mohr und Sabrina Dahl betreut werden. Die Kleinen nehmen schon mit viel Freude und Eifern an Wettkämpfen, wie unseren Bambini Meisterschaften am Anfang der Sommerferien und an Crossläufen im Herbst teil. In den Altersgruppen der 7 bis 11 jährigen Mädchen und Jungen werden in 4 verschiedenen Gruppen die Grundlagen und Grundtechniken der leichtathletischen Disziplinen (Kinderleichtathletik) erlernt. Bei den Wettkämpfen, welche vorwiegend auf Kreisebene stattfinden, erzielen diese Kinder stets persönliche Erfolge. Hierbei werden sie von ihren Übungsleiterinnen Rebecca Schoch, Martina Brauhardt, Laura Friedberger sowie Lisa Drexler mit großem Engagement betreut. Ab den Schülerklassen B (12/13 Jahre) werden durch die Trainer Udo Zimmermann (männliche Klassen) sowie Yvonne Kilian und Martina Balduin (weibliche Klassen) die Kinder an das Leistungs- und Wettkampforientierte Training herangeführt. Hierbei wird Wert auf Vielseitigkeit, Koordination, Beweglichkeit und Technik gelegt. Aufbauend auf die Grundlagenausbildung gestalten Gabi Schicho (männliche Klassen) und Daniel Hoffmann (weibliche Klassen) das weitere Leistungstraining der Schülerinnen und Schüler sowie der Jugend/ Aktiven ab 14 Jahren.

Berichte der einzelnen Gruppen

Schülerklassen weiblich
Bronze für Julia Jägle bei den Deutschen Schüler- Mehrkampfmeisterschaften.
Für das herausragende Ergebnis des Jahres in der Schülerklasse sorgte Julia Jägle mit der Bronzemedaille bei den Deutschen Schüler- Mehrkampfmeisterschaften in Hannover. Im Blockwettkampf Lauf (100 m, Weitsprung, Ballwurf, 80 m Hürden, 2000 m) zeigte Julia ihr vielseitiges Talent und erkämpfte sich durch einen bravourös und beherzt geführten Wettkampf mit 2.628 Punkten den dritten Platz. 12,97 Sekunden über die 80 m Hürden, 4,99 m im Weitsprung , 41,00 m im Ballwurf , 13,19 sec. über die 100m , sowie ganz ausgezeichnete 7:12,80 min. über die abschließende 2000 m Distanz brachten Julia in die Deutsche Spitze der Schülerinnen W 14.
Weitere Erfolge erzielte Julia bei Badischen Meisterschaften mit Platz 1 im Weitsprung (5,17 m), Platz 2 im Blockwettkampf, Platz 3 im Siebenkampf und über die 100 m Sprintstrecke (13,08 sec).
Eine ausgezeichnete Saison absolvierte auch in der Klasse W 15 Lena Braun, welche gleich mit zwei Badischen Meistertiteln ihre bisherigen größten Erfolge erzielte. Mit 10,18 m im Dreisprung sowie mit 2364 Punkten im Blockwettkampf Lauf erkämpfte sich Lena jeweils den Titel. Von der ersten Disziplin an ging Sie in Führung, setzte sich von Disziplin zu Disziplin immer mehr von ihren Konkurrentinnen ab und gewann am Ende überlegen den Wettkampf. Zudem ersprang sich Lena bei den Süddeutschen Schülermeisterschaften im Dreisprung einen 7. Platz. Bereits bei den Bad. Hallenmeisterschaften Im Februar wurde Lena Vizemeisterin im Dreisprung.
Eine Silbermedaille bei den Badischen Meisterschaften im Blockwettkampf Lauf gewann Patricia Schwitalla (W 13) mit sehr guten 2461 Punkten. Die besten Einzelergebnisse waren sicherlich die 10,52 sec über die 60m Hürden, 4,65 m im Weitsprung, sowie die 2:33,99 sec. über die 800m Distanz.
Den dritten Platz erkämpfte sich die Mannschaft der Schülerinnen B (Patricia Schwitalla, Chiara Fehrenbach, Anne Brauhardt, Julia Nothacker) bei den Badischen Mannschaftsmeisterschaften in Mannheim.
Im Block Sprint –Sprung (60 m Hürden / 75 m Lauf / weit / Hoch / Ball) wurde mit 2287 Punkten Anne Brauhardt Vierte und verpasste somit knapp die Podestplatzierung. Ihr bestes Einzelresultat erzielte Anne im Hochsprung mit tollen 1,44 m, sowie im 75 m Lauf mit guten 10,84 sec.
Im Block Lauf dieser Altersklasse kam Chiara Fehrenbach auf den 5.Platz. Ausgezeichnete 2309 Punkte im Block Lauf, wobei ihre besten Resultate an diesem Tag die 4,67 m im Weitsprung, sowie eine famose Zeit von 2:32,93 Minuten über die 800 m Strecke waren.

Beim traditionellen Emil Schindler Pokal Wettbewerb erkämpften sich die Mannschaften der Schülerinnen W 8/9 (Nadja Faller, Stefanie Schwitalla, Lilia Träris, Merle Schröder und Nicola Scherer ) , sowie der Schi W 10/11 ( Janine Tritschler, Charlotte Meinke, Antonia Schweiger und Caroline Bäumle) den Siegerpokal.
Stellvertretend für viele weitere ausgezeichnete Leistungen bei den Schülerinnen aller Altersklassen stehen Christina Balduin ( W 12 ) über die 800 m Strecke mit der neuen persönlichen Bestzeit von 2:41,41 Minuten, Janine Tritschler (W 11) mit dem neuen Vereinsrekord von 1,36 m im Hochsprung, Jil Blazejewski (W 10) mit 4,11 m im Weitsprung, sowie die 4x100m Staffel der Schülerinnen A mit Julia Schipp, Julia Jägle, Lena Braun und Annika Wangnick.

Schülerklassen Männlich
Für die erfolgreichste Platzierung bei Badischen Meisterschaften sorgte in den männlichen Schülerklassen Sebastian Schicho (M 12) mit sehr guten 2067 Punkten im Blockwettkampf Lauf mit dem Gewinn der Bronzemedaille. In einem stets eng geführten Mehrkampf stellte Sebastian diesen schönen Erfolg letztendlich im abschließenden 1000 m Lauf sicher, wo er in einem sehr beherzten Rennen mit persönlicher Bestzeit von 3: 21, 44 Min den erforderlichen Abstand zu seinen Hauptkonkurrenten herstellte.
In der Klasse M 13 / 14 erzielten Chris Weißbach im Weitsprung ( 5,16 m ), 100m Lauf und über 300m Hürden, Florian Trenkle über 100m und im Kugelstossen, sowie Marijan Mohr im Hochsprung ( 1,44 m ) die besten Ergebnisse. Über die 3000 m wusste Alexander Schicho als Kreismeister in 11:30 Min. zu gefallen.
Bei den M 11 zeigte Steffen Braun über die 1000 m gute Leistungen und bei den M 10 gefiel vor allem Maximillian Singler durch seine Vielseitigkeit.
Auch bei den Schülern konnten gleich 2 Pokale beim Emil S.Pokal Wettbewerb erkämpft werden. In der Klasse M 14/15 siegten Denis Rold, Florian Trenkle, Chris Weißbach, Alexander Schicho und Philipp Spengler. Bei den M 12/13 siegten Steffen Braun, Felix Schweiger, Christoph Zimmermann, Sören Maucher, Niclas Scheer , Tim Burger und Sebastian Schicho.
Jugend Weiblich und Männlich
Bei Badischen Meisterschaften erzielte Lisa Drexler mit 5,12 im Weitsprung den 9.Platz. Im 7-Kampf konnte Sie sich durch einen ausgeglichen geführten Wettkampf auf ausgezeichnete 3.511 Punkten verbessern. Herausragendes Ergebnis hierbei sind die tollen 1,56 m im Hochsprung.
Simon Kogge, Sebastian Hoch (beide Mehrkampf) , sowie David Schill ( Mittel-Langstreckenlauf) bilden den Stamm der männlichen Jugend und konnten bei mehreren Wettkämpfen ihre persönlichen Bestleistungen mehrmals steigern.
Im Schüler- und Jugendbereich wurden in diesem Jahr viele gemeinsame Veranstaltungen wie Trainingslager in Oppenau , Fasnachtsparty , Spagetti-Essen im Roten Haus, Grillfeiern, Ausflüge etc. unternommen und rundeten somit das breite Spektrum der Abteilung ab.

Seniorenklassen
In den klassischen Leichtathletikdisziplinen erreichte Anja Reichenbach in der Klasse W 35 bei den Badischen Seniorenmeisterschaften gleich 2 Titel. Sowohl im Hochsprung, wie auch im Weitsprung war Sie in ihrer Altersklasse die Beste Athletin. Ihre Vielseitigkeit unterstrich Sie zudem mit den Vizetiteln über die 100 m und 200 m Distanz.
Erfreulich auch Bettina Wisser in der Klasse W 30, die nach mehrjähriger Wettkampfpause mit 4,68 m im Weitsprung eine beachtliche Leistung erzielte.
In der Klasse M 55 erlief sich Dr. Hermann Vollmert den badischen Seniorentitel über 1500 m in guten 5:06 Min. Udo Zimmermann in der Klasse M 40 wurde über die 800 m in sehr guten 2:10 Min, sowie im Hochsprung mit 1,68 m jeweils Bad. Senioren Vizemeister.

Die Langstrecklerinnen kamen mit Bergsprints, Treppenläufen, langen Läufen und Tempodauer-strecken verletzungsfrei und fit durch den langen Winter. Die10 km in der Allmend, verschiedene Crossläufe, der Kaiserstuhllauf in Ihringen waren eine gute Vorbereitung für die Badischen Waldlauf-Meisterschaften in Bruchhausen. Dort gewannen sicher die Mannschaften W30/35 mit Elisabeth Richaud, Ingrid Bammert und Susanne Schmieder und W 50/55 mit Marion Freider-Schaffrik, Ingrid Zacharias und Martina Dahl den Titel. Ingrid Zacharias und Marion Freider-Schaffrik erzielten in ihren Altersklassen den Badischen Einzeltitel souverän. Beim Halbmarathon in Freiburg nahmen einige Läuferinnen teil, wobei Ingrid Zacharias mit 1:37 h sehr zufrieden war. Der Hausberg Kandel stand auf dem Wettkampf-Programm ebenso wie der Panoramalauf in Simonswald, wobei die Waldkircher die größte Mannschaft stellte. Die 15 km in Elzach war der letzte Wettkampf vor der Urlaubszeit. Inzwischen freuen sich die Läuferinnen wieder auf die Cross-Zeit, den Silvesterlauf in Kienzheim oder Britzingen. Die Planung für 2007 läuft.

Kandelberglauf 2006
Ein Name ist unweigerlich mit diesem für Waldkirch legendären Event verbunden;
Lothar Frank.
Der „Vater“ des Kandelberglaufes hat nach nun 25 Jahren seinen „Rücktritt“ als Verantwortlicher für diese weit über die Grenzen Waldkirchs hinaus bekannte Veranstaltung bekannt gegeben und möchte (verdientermaßen) in die 2.Reihe zurücktreten. Weiterhin möchte Lothar Frank mit Rat und Tat die Abteilung bei der zukünftigen Organisation dieser großartigen Veranstaltung unterstützen. Wir sind froh auf diesen großen Erfahrungsschatz zurückgreifen zu können und hoffen, dass wir auch zukünftig in seinem Sinne und mit seiner Hingabe diesen ( seinen ) Kandel-Berglauf durchführen werden. Viele Vertreter der badischen und deutschen Berglaufgilde kamen im Mai diesen Jahres und Verabschiedeten sich persönlich und mit warmen Worten von Lothar.
Auch wir von der Abteilung möchten Uns nochmals an dieser Stelle für dieses großartige und vorbildliche Engagement von Lothar über diese vielen Jahre hinweg auf das herzlichste bedanken. Bei der diesjährigen Veranstaltung zeigte sich das Wetter von seiner besseren Seite und verschaffte allen Läufern sehr gute Bedingungen. Bester Waldkircher Läufer war einmal mehr Wilfried Scharbach der für die 12,2, km lange Bergstrecke 59:21 Min. benötigte. Knapp dahinter in 1:00:35 erreichte Felix Thümmel das Ziel. Souverän der Sieg in der Klasse M 55 von Fridolin Schwörer in 1:01:28 , der einmal mehr belegt das er zu den besten Bergläufern Deutschlands in seiner Alterklasse zählt. Franz Bayer (1:01:48), Albrecht Kern (1:02:35), Klaus Götzmann ( 1:02:56), Bernhard Hollunder (1:05:47) und Alfons Graf (1:07:03) folgten. Lothar Frank selbst ließ es sich bei seinem letzten Kandelberglauf als Organisator nicht nehmen und „ erklomm“ in 1:12:12 seinen Berg.
Im Kommenden Jahr findet der Kandelberglauf am 12. Mai statt.

Allgemeines
Als eine der größten Abteilungen im Gesamtverein SV Waldkirch möchten wir an dieser Stelle auch auf die „Probleme“ bezüglich der Trainingszeiten in den Hallen aufmerksam machen. Mittlerweile können wir aufgrund fehlender Hallenzeiten in fast allen Gruppen nur bedingt optimales Training anbieten, da einfach zuwenig Platz und zuwenig Zeit vorhanden ist. Die Hallenzeiten , welche vermehrt an die Schulen abgegeben werden mussten ( aktuell ) und in Zukunft ( nächstes Jahr ) auch noch vermehrt abgegeben werden sollen, sorgen letztendlich dafür, das gar keine Gruppen mehr trainiert werden können, da einfach keine Hallenzeiten und Hallenplätze mehr in benötigter Anzahl zur Verfügung stehen. Zudem ist es unmöglich mit kleinen Kindern bis in die Abendstunden in die Hallen zugehen, da dadurch auch die weiteren Trainingsgruppen noch mehr an ihren Zeiten verlieren würden
Die Leichtathletikabteilung des SV- Waldkirch präsentiert sich in neuen Trainingsanzügen. Durch eine großzügige Unterstützung der Praxis für Physiotherapie, Krankengymnastik und Manualtherapie Wehrle- Ritter & Adler wurde der Kauf der neuen Trainingsanzüge und Regenjacken gesponsert. Dafür möchten die Leichtathleten des SV Waldkirch sich noch einmal nachdrücklich bei den Sponsoren bedanken.

Julkia Jägle: Platz 3 bei den Deutschen MK-Meisterschaften im Block Lauf in Hannover
Badische Meisterin imWeitsprung ( 5.17 m )

Lena Braun: Zweifache Badische Meisterin im Dreisprung ( 10.18 m ) und im Block Lauf

Patrizia Schwitalla, Julia Nothacker, Anne Brauhardt und Chiara Fehrenbach : Platz 3 bei den Badischen Mannschaftskämpfen
Marion Freider Schaffrik, Ingrid Zacharias und Martina Dahl: Badische Meisterinnen im Crosslauf.

Fasnachstfeier im Februar der Schülerklassen

Dr. Hermann Vollmert. Bad. Seniorenmeister 1500 m

Anja Reichenbach : Zweifache Bad. Senioren Meisterin ( Weit / Hochsprung )